"Steh auf und geh!"

Unter diesem Motto laden Christinnen aus dem südafrikanischen Land Simbabwe zum diesjährigen Weltgebetstag der Frauen ein.

 

Sie haben für den  Weltgebetstag 2020 den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: 

 

„Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“ 

 

sagt Jesus darin zu einem  Kranken. In ihrem Weltgebetstagsgottesdienst lassen uns die Simbabwerinnen erfahren: Diese Aufforderung gilt allen. Gott öffnet damit Wege zu persönlicher und  gesellschaftlicher Veränderung. 

 

Die Autorinnen des Weltgebetstags 2020 wissen, wovon sie schreiben, denn ihre Situation in dem krisengeplagten Land im  südlichen Afrika ist alles andere als gut. Überteuerte Lebensmittel, Benzinpreise in unermesslichen Höhen und steigende Inflation sind für sie Alltag und nur einige der Schwierigkeiten, die sie zu bewältigen haben. 

 

Ein Gebet wandert über 24 Stunden lang um den Erdball… 

…und verbindet Frauen in mehr als 120 Ländern der Welt miteinander! 

 

Die Frauen aus Simbabwe haben verstanden, dass Jesu Aufforderung allen gilt und nehmen  jeden Tag ihre Matte und gehen. 

 

Kommen Sie – und hören Sie von ihnen!

 

Gehen Sie mit uns und unseren katholischen Geschwistern auf Entdeckungsreise im Gottesdienst zum Weltgebetstag und beim anschließenden Imbiss mit  landestypischen Gerichten. 

 

Wir feiern mit Ihnen am Freitag, den 6. März 2020 um 18:00 Uhr im Gemeindehaus Baumschulenweg und um 19:00 Uhr in der Evangelischen Kirche Johannisthal. 

 

Wer gern ein landestypisches Gericht nachkochen und mitbringen möchte, kann sich ab dem 3. Februar 2020 ein Rezept aus Simbabwe in den Gemeindebüros abholen. 

Space image