Wenn einer eine Reise tut...

Gemeindefahrt nach Hirschluch

.… , dann kann erwas erzählen!

 

Aber nicht allein deshalb wollen wir uns zusammen mit Ihnen auf die Reise machen, und zwar nach Hirschluch in die Evangelische Jugendbildungs- u. Begegnungsstätte im Südwesten Berlins: 

von Freitag, 8. Mai bis Sonntag, 10. Mai 2020 Wir haben uns den Wonnemonat Mai ausgesucht, denn die Natur lädt zu Spaziergängen und Erkundungen ein. 
Wir können den Wald rund um das Gelände sprießen sehen. Im Übrigen ist dies ein besonderes Wochenende: Der Tag der Befreiung jährt sich zum 75. Mal. In Berlin ist er darum einmalig ein Feiertag. Dies wird das Wochenende sicherlich mit prägen. 

 

Und: Es ist der Sonntag Kantate, der für unseren Pfarrsprengel quasi ein „hoher Feiertag“ ist. Traditionell steht da das gemeinsame Singen im Mittelpunkt. 
In diesem Jahr verbindet sich dies mit einem besonderen Ereignis: Die Friedenskirche in Niederschöneweide wird 90 Jahre alt. Das soll groß gefeiert werden!

 

Damit auch alle Hirschluch-Reisenden mit dabei sein können, werden wir uns nach einem abschließenden Frühstück am Sonntag wieder auf den Weg zurück  nach Berlin begeben, um dort an dem Festgottesdienst teilzunehmen, der um elf Uhr beginnt. Welch ein schöner Zielpunkt für unsere Gemeindereise! 

 

Ab sofort können Sie sich alle, ob groß oder klein, jung oder alt, frisch hinzugekommen oder längst vertraut, im Gemeindebüro anmelden. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden rund 75 € pro Person betragen. Hinzu kommt die Fahrt. Es wird einen Bus geben, der uns und unser Gepäck am  Freitagvormittag nach Hirschluch transportiert und uns am Sonntag bis vor die Kirchentüren in Niederschöneweide bringt.

 

Es gibt auch Möglichkeiten, mit Bahn und Bus an- bzw. zurückzureisen. 

 

Wer Schwierigkeiten sieht, die Reise zu  finanzieren, möge sich bitte vertrauensvoll an mich oder unser Gemeindebüro wenden. Es gibt Möglichkeiten zur  Unterstützung. Niemand sollte zu Hause bleiben, weil das Geld dazu fehlt.

 

Bleibt mir nur noch zu sagen: Wir freuen uns auf Sie und auf Euch, und wir hoffen, hinterher zahlreich und vielstimmig von unseren Reiseerlebnissen
erzählen zu können!

 

Im Namen des Gemeindekirchenrates Baumschulenweg grüßt Sie 

Julika Wilcke

Advent in der Kirche

Am 7. Dezember 2019 war es wieder so weit: wie immer am Samstag vor dem 2. Advent wurde in der Kirche und den Gemeinderäumen Johannisthal „Advent in
der Kirche“ gefeiert. 

 

Alles wie immer? Nicht ganz, denn zum ersten Mal wurde die  Veranstaltung von den Gemeinden Baumschulenweg und Johannisthal gemeinsam ausgerichtet, dieser Unterschied machte sich in erster Linie hinter den Kulissen bemerkbar, da jetzt die Helferinnen und Helfer aus beiden Gemeinden kamen.Vielen Dank an  dieser Stelle allen, die zum Gelingen beigetragen haben!

 

Die Besucher erwarteten nach dem Gottesdienst Musik von Zither und Geige und Bastelangebote, sie konnten an den Ständen des Weltladens, des  Büchertisches oder dem Basar des Fördervereins auf die Suche nach Weihnachtsgeschenken gehen oder einfach bei Kaffee und Kuchen, Schmalzstulle und Glühwein oder auch den selbstgemachten Waffeln der Jungen Gemeinde den Nachmittag bei netten Gesprächen genießen.

 

Der Nachmittag endete wieder gemeinsam in der Kirche: der Popchor Déjà-Ouï aus Schöneweide begeisterte mit einer bunten Mischung aus ihrem aktuellen 
Repertoire, dazwischen sangen alle gemeinsam Wunschlieder, begleitet von Florian Wilcke an der Orgel.

 

Ein schöner Nachmittag, der wie im Fluge verging. 

Anja Herwig

Die Laib und Seele - Ausgabestelle Treptow in der Plesserstrasse 4 sucht dringend helfende Hände. Immer dienstags etwa zwischen 11 und 16 Uhr müssen die Lebensmittel ausgeladen, sortiert und für die Ausgabe aufgebaut werden.

 

Wer gern mithelfen möchte, kann sich im Gemeindebüro Treptow dazu informieren / anmelden.

 

Tel. 533 70 96; Mail: buero@bekenntniskirche.de

Space image