Vorstellung Joelle Kaiser

Liebe Gemeinde,

ich möchte mich Ihnen kurz vorstellen. Mein Name ist Joelle Kaiser, Sie können mich aber gern „Elli“ nennen. 

 

Aktuell betreue ich übergangsweise die Kirche mit Kindern (KiKi) in Baumschulenweg. Bereits in meiner eigenen Schulzeit habe ich in diese Arbeit reinschnuppern und Mandy Endter unterstützen dürfen.

 

Ich bin Studentin und derzeit außerdem als Schulhelferin in einer Grund- sowie einer Oberschule tätig. Dort arbeite ich mit Kindern zusammen, die einen Förderungsbedarf haben und meine Unterstützung im Schulalltag benötigen.

 

Die Arbeit mit Kindern macht mir großen Spaß und so freue ich mich auf die Kinder dieser Gemeinde.

 

Liebe Kinder, wir sehen uns also ab sofort dienstags in Baumschulenweg und können die Zeit gemeinsam nutzen. Ich freue mich auf euch!

 

 

Eure Joelle Kaiser

Steinschlangen

Habt Ihr sie auch schon gesehen: die vielen bunten Steinschlangen, die sich gerade durch Deutschland schlängeln?

 

Sie sollen ein Zeichen der Hoffnung und des Zusammenhalts sein. Sie sind Mutmacher in schwierigen Zeiten. Denn: wer an den bunten Steinen vorbeikommt, hat sofort gute Laune. Die bunt bemalten Steine laden auch zum Mitmachen ein.

 

Lasst uns doch auch eine bunte Steinschlange wachsen lassen. Jede und Jeder ist zum Mitmachen eingeladen! Einfach selbst bemalte Steine an die bereits begonnene Schlange anlegen, damit sie länger und länger wird.

 

Also auf geht’s, holt Pinsel und Farbe und macht Euch an die Arbeit. Ihr werdet erstaunt sein, was aus einfachen Kiesel für Kunstwerke entstehen können.

 

Wir hoffen, Ihr habt viel Spaß und dass ganz viele mitmachen.

Eure Mandy und Sabrina

heute schicken wir Euch ein kleines KiKi-Video von uns extra für Euch. Es geht um die Emmausgeschichte und eine kleine Aktion ist auch dabei

Eure Mandy und Sabrina

Rückschau – KiKi-Kirchenübernachtung

42 Kinder aus unseren Gemeinden Baumschulenweg, Johannisthal, Nieder- und Oberschöneweide, sowie Treptow, standen am 7. März aufgeregt mit Schlafsack und Isomatte vor den Türen der Christuskirche – denn es stand unsere 6. KiKi-Kirchenübernachtung an, die sich jedes Jahr großer Beliebtheit erfreut.

 

Passend zum diesjährigen Weltgebetstag drehte sich alles um Simbabwe. Die Kinder haben gebastelt, gespielt und gekocht, wie es in Simbabwe üblich ist. Nicht zuletzt wurde auch der große regionale Familiengottesdienst am Sonntag vorbereitet.

 

Nach einer Nachtwanderung, bei der die Kinder die „Big Fife of Africa“ im Dschungel der Wuhlheide finden mussten, gab es eine kleine Pyjamaparty mit dem Film “König der Löwen”.

 

Ein lauschiges Plätzchen hat Jede und Jeder in der Kirche finden können, so dass ganz schnell schon der nächste Tag heranbrach. Freudig wurden die Eltern zum Familienfrühstück erwartet, um dann gemeinsam den bunten und fröhlichen Familiengottesdienst zu feiern. Die Treptower Chorkinder haben den Gottesdienst musikalisch mit Barbora Yhee schon wochenlang vorher vorbereitet. Martin Fehlandt hat die Kinder begleitet und uns mit dem Kanon: „Komm nimm Dein Bett und geh – Du schaffst das!“ einen schönen Ohrwurm beschert

 

Vielen Dank an Alle, die die Übernachtung möglich gemacht haben. Vor allem DANKE an die tollen Teamer, selbst alles ehemalige KiKi-Kinder; und DANKE auch an das fleißige Küchenteam für das Familienfrühstück und den Brunch danach.

 

Wir freuen uns schon auf die nächste KiKi-Kirchenübernachtung,

 

Eure Mandy und Sabrina

Jahresrückblick – Kirche mit Kindern 2019

Schon wieder ist ein Jahr rum. Zeit, sich an den einen oder anderen Moment zu erinnern.

 

2019 war ein Jahr voller schöner Aktionen in der Arbeit mit Kindern unserer Region. Neben den wöchentlichen KiKi-Treffs in allen Gemeinden, zu denen wir spielen, singen und basteln rund um Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament, gibt es regelmäßige regionale Angebote für unsere fünf Gemeinden.

 

Es begann im Januar mit unserer Kiki-Übernachtung, die wie immer sehr gut besucht war. „Suche Frieden und jage ihm nach“, so lautete der Jahresspruch, mit welchem wir uns beschäftigten und zu dem wir gemeinsam einen fröhlichen Familiengottesdienst feierten.

 

Im Februar gab es eine Veränderung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen: Sabrina Führer übernahm wieder ihre alten Gemeinden Treptow, Baumschulenweg und Oberschöneweide und Mandy Endter übernahm die Arbeit mit Jugendlichen sowie die Arbeit mit Kindern in Johannisthal und Niederschöneweide. Der Februar startete mit einem sehr traurigen Ereignis. Lukas, einer unserer treuen und engagierten Jugendlichen, verstarb. Auch ihn wollen wir in unserem Rückblick nicht vergessen. Er wird immer in unserer Erinnerung sein.

 

Im März gestalteten wir den regionalen Familiengottesdienst zum Weltgebetstag mit den Kindern unserer Gemeinden. Slowenien stand im Mittelpunkt. Es wurde getanzt, gesungen und viel über das Land und die Leute erzählt.

 

Im April suchten wir wieder fleißig Ostereier zum Familiengottesdienst. Zu Himmelfahrt Ende Mai ließen wir Seifenblasen in den Himmel steigen. In den Sommerferien sind wir im Juni wieder zur KiKi-Fahrt gefahren und zur Singschulfahrt im Juli. Dieses Jahr hatten wir wunderbares Wetter und konnten den Badesee an beiden Standorten nutzen. Lagerfeuer, Nachtwanderung, Spieleabend mit Modenschau und Bibelgeschichte inklusive.

 

Im August wurde das Schuljahr mit Familiengottesdiensten in den Gemeinden eingeläutet, drei Gemeindefeste wurden fröhlich gefeiert und das Kindermusical, welches auf der Singschulfahrt eingeübt wurde, hatte seine Premiere.

 

Im September gab es in den Gemeinden Baumschulenweg und Johannisthal die Familienfahrt nach Mötzow und in Treptow erfuhren die Kinder mit der Orgelmaus zum Orgeljubiläum Einiges über das größte Instrument.

 

Rund um die Erntedankgottesdienste findet jedes Jahr auch unser Familienausflug statt. Dieses Jahr haben wir zur Einstimmung auf den Oktober Drachen gebastelt und dann auf dem Tempelhofer Feld zum Festival der Riesendrachen unsere Flugkünste erprobt.

 

Im November ging es dann zum Martinsfest mit Lampionumzug mit großen Schritten auf das Krippenspiel zu.

 

Wir sind schon gespannt auf die Adventsveranstaltungen unserer Gemeinden im Dezember. Vielleicht sehen wir uns ja da.

 

Wir danken allen Familien, Kindern und Erwachsenen sowie TeamerInnen, die unsere Angebote so zahlreich und mit Freude besuchen und uns in unserer Arbeit unterstützen. Wir hoffen, mit unseren Beiträgen die Gemeinden bunter und altersübergreifender zu gestalten. Auch im nächsten Jahr warten wieder einige Projekte auf Euch, auf die wir uns schon sehr freuen!

Eure Gemeindepädagoginnen
Sabrina und Mandy

Space image
[Next Month]
[Previous Month]
Oktober 2020
MoDiMiDoFrSaSo
40
28
29
30
1
2
3
41
5
6
7
8
9
10
42
12
13
14
15
16
17
43
19
20
21
22
23
24
44
26
27
28
29
30